Online-Service

Bei Energiepreisen ist guter Rat teuer. Wann haben Sie ein Sonderkündigungsrecht?

Wer hat Anspruch auf das Sonderkündigungsrecht?

 

Wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist, können Sie jederzeit von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen:

 

  • Ihr Anbieter kündigt schriftlich eine Preiserhöhung oder Vertragsanpassung an
  • Bei Umzügen ist dies nicht der Fall, dann gilt das Sonderkündigungsrecht nur, wenn der neue Wohnort nicht im Liefergebiet des Anbieters liegt oder eine dadurch resultierende Preiserhöhung erfolgt. Viele Anbieter handeln in diesem Fall allerdings deutlich flexibler. Informieren Sie Ihren Anbieter am besten spätestens sechs Wochen vor dem Umzugsdatum, so können Sie sich zum weiteren Vorgehen von Ihrem Anbieter beraten lassen.

 

Liegt keiner dieser beiden Gründe vor, gilt die reguläre Kündigungsfrist. In der Grundversorgung beträgt diese zwei Wochen. Haben Sie einen anderen Strom- oder Erdgastarif (auch Sondervertrag genannt) abgeschlossen, gelten immer die Kündigungsbedingungen des jeweiligen Vertrages.

 

„Ein Blick in die AGBs Ihres Vertrages kann sich also lohnen, um sich über Ihre Kündigungsbedingungen genau zu informieren.“

Jana Böckmann, Mitarbeiterin Marketing

Sonderkündigungsrecht ohne viel Aufwand nutzen

Wenn Sie Ihr Sonderkündigungsrecht nutzen möchten und die Bedingungen erfüllt sind, sollten Sie eine schriftliche Kündigung an Ihren bisherigen Energieanbieter senden. Die Kündigung sollte mindestens folgende Daten enthalten:

  • Kündigungsdatum

       Bei Preiserhöhung spätestens einen Tag vor dem Tag, an dem der erhöhte Strompreis eingeführt werden soll.

  • Hinweis auf Sonderkündigungsrecht

       Geben Sie den Grund für die fristlose Kündigung an, z.B. eine Preiserhöhung.

  • Datum der angekündigten Preiserhöhung bzw. des Umzuges
  • Vertragskontonummer und Zählernummer

       So können Sie leichter im System des Energieversorgers zugeordnet werden.

„Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein verschicken. So wird der Erhalt der Kündigung dokumentiert.“

Jana Böckmann, Mitarbeiterin Marketing

Eine unterbrechungsfreie Energieversorgung ist bei einer Kündigung gesetzlich garantiert. Dennoch ist es vorteilhaft, sich rechtzeitig um einen neuen Energievertrag zu kümmern, um nicht in die Grundversorgung zu fallen, die meistens teurer ist als andere Versorgerprodukte.

„Die Stadtwerke Flensburg bieten bei allen Energieprodukten eine uneingeschränkte Preisgarantie, eine kurze Mindestvertragslaufzeit und danach eine 14-tägige Kündigungsfrist an.“

Jana Böckmann, Mitarbeiterin Marketing

Hier können Sie sich über aktuelle Preise informieren und Ihr neues Energieprodukt finden, wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Ihres jetzigen Energieversorgers Gebrauch gemacht haben oder machen wollen:

zur Produktübersicht

 

Wie Sie beim Sonderkündigungsrecht richtig vorgehen, haben wir noch einmal zusammengefasst:

a) Voraussetzung Sonderkündigungsrecht ist erfüllt:

  • Preiserhöhung oder
  • Umzug (neue Adresse nicht im Liefergebiet oder Preiserhöhung)

 

b) selbst schriftlich kündigen mit Kündigungsdatum und Kündigungsgrund

c) Kündigungsbestätigung vom Energieanbieter erhalten

d) neuen Energieanbieter suchen

So viele Energieanbieter es in Deutschland gibt, genauso viele Fallen gibt es auch, in die man tappen kann. Da stellt sich die Frage: für welchen Anbieter entscheide ich mich? Worauf Sie bei der Wahl Ihres neuen Energieanbieters achten sollten, können Sie in unserer Blogserie „Energie-Discounter im Fokus: Die Tricks und Kniffe der Schwarzen Schafe“ lesen. 

Marketingmitarbeiterin

Jana Böckmann

Mitarbeiterin Marketing

Mehr aus dem Bereich Stadtwerke Flensburg

Die Balken aus dem Logo der Stadtwerke Flensburg

Mehr aus dem Bereich Energiewirtschaft

Illustration einer Windturbine

Das könnte Sie auch interessieren

Das können wir Ihnen anbieten